3 bewährte Tipps zur Optimierung der Produkttitel bei Google Shopping

Veröffentlicht am 12.03.2018 14:40:00 durch Martin Ender

Optimierung-Produkttitel-Google-Shopping.jpg

Der Titel ist nach qualitativ hochwertigen Bildern der zweitwichtigste Eintrag in Ihrem Datenfeed, da er in der Produktanzeige (PLA) angezeigt wird. Der Titel ist das, was Google direkt unter dem Bild platziert.

Es ist eines der 4 Attribute, die Nutzer auf der Ergebnisseite von Google sehen. Auch wenn das
Bild in einer Produktanzeige schon viel verrät, muss der Titel trotzdem ansprechend sein.
 

Warum ist es so wichtig, Google Shopping Produkttitel zu optimieren?


Für Google Shopping: Google-Algorithmen suchen nach Keywords in Ihrem Titel, um zu
ermitteln, ob das beworbene Produkt die beste Übereinstimmung für eine Verbraucher-
Suchanfrage darstellt.


Für Shopper: Der Titel sollte so relevant und überzeugend sein, dass er die Kunden davon
überzeugen kann, auf Ihre PLA statt auf die nebenstehende PLA zu klicken.


Für Werbetreibende: Es ist eine großartige Gelegenheit für Werbetreibende, Kunden zu zeigen,
dass sie genau das passende Produkt für sie haben.


Das Anpassen von Titeln hat einen großen Einfluss auf die Leistung der Anzeigen. FindWatt hat
kürzlich eine Fallstudie zu den Auswirkungen verbesserter Produkttitel veröffentlicht, und die
Ergebnisse zeigen: Die Verbesserung der Produkttitel führte zu 151% mehr Klicks, einem Anstieg
der Klickrate um 47% und einer Senkung des CPC um 28%.
 

Die Verbesserung der Produkttitel führte zu 151% mehr Klicks, einem Anstieg der Klickrate um 47% und einer Senkung des CPC um 28%.


Schauen wir uns an, was Händler tun können, um ihre Google Shopping Produkttitel zu
verbessern und die Klickrate Ihrer Produktanzeigen zu erhöhen.
 

1. Nutzen Sie die besten Regeln in Ihrer Vertikalen

Zunächst sollten Sie bei der Optimierung Ihrer Google Shopping Produkttitel sicherstellen, dass
wichtige Keywörter genutzt werden. Sie können untenstehende Übersicht nutzen, um Ihre Titel
entsprechend unserer empfohlenen Struktur für verschiedene Kategorien zu gestalten.

EMPFOHLENE-STRUKTUR-GOOGLE-SHOPPING-TITEL.jpg

Wie Sie oben sehen können, sind Marke und Produkttyp die beiden Attribute, die in jedem
Produkttitel genannt werden, ganz egal, in welcher Kategorie.

product-listing-ad-fossil-watch.png
Wenn Sie Uhren verkaufen, sollte der Titel nicht JR 1436 lauten. Das bedeutet nichts. Sie
möchten, dass er die wichtigsten Informationen zeigt: Fossil Herrenuhr JR1436. Stellen Sie also
sicher, dass Sie Marke (Fossil) und Produkttyp (Herrenuhr) in Ihrem Titel nennen.
Wenn Ihr Titel derzeit keine wichtigen Informationen enthält, ordnen Sie den Daten-Feed neu zu,
um das zu verbessern:

datafeedwatch-combine-title-brand-category-path-name.png

 

2. Wichtige Informationen zuerst

Ihr Titel wird möglicherweise abgeschnitten, so dass Sie darauf achten müssen, dass Ihre Titel
die zulässige Zeichenlänge nicht überschreiten: 150 Zeichen, aber in den meisten Fällen werden
nur 70 Zeichen angezeigt
Das bedeutet, dass Google so viel von Ihrem Produkttitel zeigt, wie sie können, aber er wird
trotzdem oft verkürzt. Stellen Sie also sicher, dass Sie am Anfang Ihrer Titel die interessantesten
Informationen haben.

product-title-in-google-shopping.png

 

3. Erfüllen Sie die Anforderungen von Google für Produkttitel

Google hat strenge Regeln bei der Verwendung von Großbuchstaben und Ausrufezeichen. Wenn
Sie zu viele Großbuchstaben und Ausrufezeichen haben, werden diese Produkte nicht akzeptiert.

replace-google-shopping-product-title.png

Werbetext im Titel wie „kostenloser Versand“' oder „20% Rabatt“ ist ebenfalls verboten, also
vergewissern Sie sich, dass Sie sowas nicht haben.


Wenn Sie weitere Ideen zur Optimierung suchen, haben wir hier für Sie Ressourcen für alle
Kompetenzstufen zusammengestellt:


Hier also drei umsetzbare und einfach zu implementierende Tipps, die Ihre Produkttitel bei
Google Shopping verbessern. Wenn Sie Fragen oder Kommentare haben, können Sie sie gerne
unten lassen.

 

Über DataFeedWatch

DataFeedWatch ist eine Datenfeed Management Software, welche es Händlern erlaubt auf Magento, Shopify, Volusion3Dcart, BigCommerce, WooCommerce, OpenCart und anderen Warenkörben  Produkt-Daten-Feeds für Google und über 1000 weiteren Shopping Kanälen, in 50 Ländern, zu optimieren. DFW-Analytics  zeigt noch dazu den Erfolg jedes individuellen Produkts auf jedem Kanal an, so dass Verkäufer ihren ROI verbessern, indem sie unprofitable Produkte identifizieren und entfernen.

veröffentlicht in: Google Shopping

verfasst von Martin Ender

ähnliche Beiträge

Der Titel ist nach qualitativ hochwertigen Bildern der zweitwichtigste Eintrag in Ihrem Datenfeed, da er in der Produktanzeige (PLA) angezeigt wird. ...
Der Titel ist nach qualitativ hochwertigen Bildern der zweitwichtigste Eintrag in Ihrem Datenfeed, da er in der Produktanzeige (PLA) angezeigt wird. ...
Der Titel ist nach qualitativ hochwertigen Bildern der zweitwichtigste Eintrag in Ihrem Datenfeed, da er in der Produktanzeige (PLA) angezeigt wird. ...
Der Titel ist nach qualitativ hochwertigen Bildern der zweitwichtigste Eintrag in Ihrem Datenfeed, da er in der Produktanzeige (PLA) angezeigt wird. ...

Jetzt teilen!

Updates per Mail erhalten