Google Shopping vs. Google Search Ads: Bevor Sie sich entscheiden, lesen Sie diesen Artikel

Veröffentlicht am 19.09.2019 08:51:00 durch Martin Ender

Google-Shopping-vs.-Google-Search-Ads_ Bevor-Sie-sich-entscheiden-lesen-Sie-diesen-Artikel

Einige von Ihnen fragen sich möglicherweise, welches das beste Angebot bei Google Shopping und Google Search Ads ist.

Die kurze Antwort lautet: keine. Tatsächlich können beide Kampagnen gleichzeitig ausgeführt werden. Das eine schließt das andere nicht aus.

 

Erhöhen Sie Ihre Visibilität mit Google Shopping UND Google Search Ads

 

Google zeigt bis zu 30 PLAs (Produktanzeigen) auf dem Desktop und bis zu 15 auf dem Handy an.

Außerdem werden bis zu 7 Suchtextanzeigen auf Mobilgeräten und 7 auf dem Desktop angezeigt.

Bis zu 4 über den organischen Ergebnissen und bis zu 3 am unteren Rand des SERP unter den organischen Ergebnissen. Jetzt können Ihre Produkte zwar mehrmals als PLAs angezeigt werden, es kann jedoch immer nur eine Suchanzeige pro Werbetreibendem gleichzeitig geschaltet werden. Dies bedeutet, dass Sie in Google Shopping mehrere Ergebnisse anzeigen können, jedoch nur eines in der Suche.

Das Interessante für Sie ist, dass Suchanzeigen neben PLAs geschaltet werden können. Stellen Sie sich also vor, Ihre Produkte tauchen mehrere Male gleichzeitig in Shopping plus einmal in den Suchergebnissen auf. Dann sind Sie wirklich der König der SERP!

Google-Shopping-oder-Google-Search-Ads

Im Bild oben können Sie sehen, dass Appliancesdelivered.ie viermal angezeigt wird. Es hat 3 PLAs und eine Suchanzeige. Obwohl sein direkter Konkurrent Nisbets.ie eine Produktanzeige mehr anzeigt, macht die Suchanzeige die Werbebotschaft von Appliancesdelivered.ie stärker und auffälliger.

Suchanzeigen enthalten außerdem mehr Inhalt. So haben Werbetreibende mehr Chancen, potenzielle Werbeaktionen und einzigartige Verkaufspunkte herauszustellen. Im obigen Screenshot sehen Sie, dass neben der Suchanzeige mehrere Anzeigenerweiterungen angezeigt werden. Potenzielle Kunden sehen auf einen Blick, welches Grillzubehör der Werbetreibende verkauft und vor allem, wo.

Tatsächlich wird in der Anzeige auch eine Standorterweiterung angezeigt, die Informationen zur physischen Adresse des Werbetreibenden, zu den Öffnungszeiten usw. enthält. Dies ist etwas, was mit Shopping-Anzeigen nicht möglich ist. Wie Sie also sehen können, gibt es viele Gründe, warum Sie sowohl mit Google Shopping als auch mit Search Ads werben möchten. Fassen wir sie noch einmal zusammen:

  • Mehr Möglichkeiten und Sichtbarkeit
  • Weniger Raum für die Wettbewerber auf dem SERP
  • Verstärkung Ihrer Markenbotschaft und Ihres Image
  • Stärkung Ihrer Werbebotschaft. Mehr zu verwendender Text, mehr Inhalt
  • Verwenden Sie Anzeigenerweiterungen, um relevante Informationen hinzuzufügen und andere Produkte, Werbeaktionen usw. anzuzeigen

Damit Sie Google Shopping und Search Ads optimal miteinander kombinieren können, empfehlen wir Ihnen, feedgesteuerte Textanzeigen zu implementieren. Wir haben das Thema in unseren vorherigen Beiträgen ausführlich behandelt.

 

Zurück zum Anfang oder Erhalten Sie unser Vollständiges Handbuch zur Datenfeed Optimierung hier.

 

Feedgesteuerte Textanzeigen: Kann ich sie mit Google Shopping kombinieren?

 

Feedgesteuerte Textanzeigen sind dynamisch erstellte Suchanzeigen, die für bestimmte Produkte werben.

Sie zeigen dynamisch relevante Produktinformationen wie Titel und Preis an, die sie aus einem Produktfeed beziehen. Wir haben diesen Anzeigentyp in unserem Blogartikel "Erstellen von Suchtextanzeigen mithilfe eines Produktdaten-Feeds" vorgestellt.

Sie können neben Shopping-Anzeigen geschaltet werden, genau wie normale Suchanzeigen. Die kurze Antwort auf die Frage in der Überschrift lautet also: "Ja, Sie können und Sie sollten". Schauen Sie sich das Bild unten an.

Derselbe Werbetreibende zeigt eine PLA und eine feedgesteuerte Textanzeige für dasselbe Produkt an.

google-shopping-vs-google-search-ads-feedgesteuerte-textanzeigen

Unter bestimmten Umständen können Sie jedoch nicht über beide Kanäle werben.

Schauen wir uns zwei Fälle an:

 

Feedgesteuerte Textanzeigen - Ja / Google Shopping - Nein

Wenn Sie für etwas anderes als physische Produkte werben, die online erhältlich sind, können Sie bei Google Shopping keine Werbung schalten (es gibt einige Ausnahmen wie Software Abonnements und Mobilfunkverträge).

Tatsächlich richtet sich Google Shopping an Online-Händler, nicht an Dienstleister. Wenn Sie Flüge oder Hotelzimmer verkaufen, können Sie bei Google Shopping keine Werbung schalten. In diesen Fällen sollten Sie stattdessen Google Hotel Ads ausprobieren.

Wenn Sie Yoga-Stunden oder Sprachkurse verkaufen, ist Google Shopping leider auch nichts für Sie. 

Denken Sie auch daran, dass in Google Shopping sowohl Bilder als auch Text angezeigt werden. Daher gelten zusätzliche Richtlinien. So akzeptiert Google keine Bilder, die schockierende Inhalte, Nacktheit oder Gewalt zeigen. Dies ist beispielsweise bei Buchumschlägen der Fall. Obwohl Bücher bei Google Shopping beworben werden dürfen, kann ein bestimmtes Buch vielleicht nicht beworben werden, wenn das Titelbild nicht den Richtlinien entspricht. Auf der anderen Seite können Sie es bei der Suche bewerben, da das Titelbild nicht angezeigt wird.

 

Feedgesteuerte Textanzeigen - Nein / Google Shopping - Ja

Im vorherigen Beispiel ging es hauptsächlich um Richtlinien und Dinge, die Sie nicht tun können, da die Google-Regeln dies nicht zulassen.

Es gibt tatsächlich nicht wirklich einen Fall, in dem Sie auf Google Shopping werben können, aber nicht bei der Suche. Es gibt Fälle, in denen Sie bei Google Shopping werben sollten, wir Ihnen aber empfehlen würden, nicht auch bei der Suche zu werben, obwohl Sie dazu berechtigt wären.

Dies ist der Fall bei Werbetreibenden, die Nischenprodukte verkaufen, die nicht viele Suchanfragen generieren. Produkte mit langen und komplexen Namen, an die sich die Leute nicht erinnern oder nach denen sie nicht suchen würden. Wenn Sie sich das Grillbild oben ansehen, ist das zweite Ergebnis definitiv eines davon: "Lifestyle Bahama Island Gasgrill mit Bratpfanne und Abdeckung LFS680P". In diesem Fall verwenden Sie eher generische Suchanzeigen, die auf generische Begriffe wie "Grill online" abzielen. "Grill online kaufen" etc.

 

Zurück zum Anfang oder Erhalten Sie unser Vollständiges Handbuch zur Datenfeed Optimierung hier.

 

Vor- und Nachteile von Search Ads und Google Shopping

 

Fassen wir noch einmal zusammen, was die Vor- und Nachteile feedgesteuerter Textanzeigen vs. Google Shopping sind und umgekehrt.

 

Vorteile feedgesteuerter Textanzeigen

  • Prominent auf der Suchergebnisseite
  • Hervorragende Sichtbarkeit
  • Mehr Text und mehr Inhalt
  • Ihre Anzeige ist möglicherweise größer als die Ihres Mitbewerbers, wenn Sie alle Zeilen und Anzeigenerweiterungen verwenden
  • Anzeigenerweiterungen
  • Sie haben mehr Chancen, einen Klick zu erhalten

Nachteile feedgesteuerter Textanzeigen

  • Nicht geeignet für Produkte mit langen und komplizierten Namen
  • Komplexer als Google Shopping
  • CPC ist eventuell teurer als Shopping

Vorteile von Google Shopping

  • Einfachere Implementierung für eine große Anzahl von Produkten
  • Keine Schlüsselwörter erforderlich, potenziell mehr Chancen, Ihre Produkte zu präsentieren
  • Normalerweise sind PLAs ansprechender als Suchanzeigen, da sie auch ein Bild zeigen
  • CPC kann im Vergleich zu Suchanzeigen relativ günstig sein

Nachteile von Google Shopping

  • Nur für den Online-Handel geeignet
  • Strenge Richtlinien für Bildinhalte
  • Anzeigen enthalten nur eingeschränkten Inhalt

Alle Anzeigen haben dieselbe Größe. Damit ist es schwerer, sich von der Konkurrenz abzuheben. 

 

Zurück zum Anfang oder Erhalten Sie unser Vollständiges Handbuch zur Datenfeed Optimierung hier.

 

Zusammenfassung

 

Sowohl Google Shopping als auch feedgesteuerte Textanzeigen haben Vor- und Nachteile. Der erste Schritt zur Beherrschung dieser beiden Anzeigentypen besteht darin, sich ihrer Vor- und Nachteile bewusst zu sein. Wir empfehlen, immer beide zu verwenden, wann immer Sie können. Wenn Sie aus einem der oben erläuterten Gründe die beiden nicht optimal nutzen können, stellen Sie sicher, dass Sie mindestens einen optimal ausnutzen.

New Call-to-action

 

Über DataFeedWatch

DataFeedWatch ist eine Datenfeed Management Software, welche es Händlern erlaubt auf Magento, Shopify, Volusion3Dcart, BigCommerce, WooCommerce, OpenCart und anderen Warenkörben  Produkt-Daten-Feeds für Google und über 1000 weiteren Shopping Kanälen, in 50 Ländern, zu optimieren. DFW-Analytics  zeigt noch dazu den Erfolg jedes individuellen Produkts auf jedem Kanal an, so dass Verkäufer ihren ROI verbessern, indem sie unprofitable Produkte identifizieren und entfernen.

veröffentlicht in: DFW Text Ads

verfasst von Martin Ender

Country Manager DACH & VP Sales
Find me on:

ähnliche Beiträge

Einige von Ihnen fragen sich möglicherweise, welches das beste Angebot bei Google Shopping und Google Search Ads ist. Die kurze Antwort lautet: ...

Jetzt teilen!

Updates per Mail erhalten