Google Shopping-Feed Spezifikationen Juni 2017 Updates

Veröffentlicht am 19.06.2017 15:39:32 durch Martin Ender

Google-Shopping-Feed-Spezifikationen-Juni-2017-Updates.jpg

Ab dem 26. Juni 2017 gelten die aktualisierten neuen Feed-Spezifikationen bei Google Shopping.

Google hat die Angewohnheit, zu dieser Jahreszeit die Google Merchant Spezifikationen zu aktualisieren, und in diesem Jahr konzentrieren sie sich auf die Qualität der Informationen in Bezug auf Steuern, Versand und Verfügbarkeit.

Im vergangenen Jahr war die wichtigste Veränderung, die Verstärkung der GTINs am 16. Mai und vieler Attribute zum 1. September.

Wir sind gespannt, welche Änderungen uns dieses Jahr bei Google Shopping Merchants erwarten und sicherstellen, dass Sie nicht unvorbereitet sind.

 

Google Produkt-Updates

Ab dem 26. Juni 2017 müssen alle Händler bei Google Shopping ihre Feeds entsprechend den neuen Regeln aktualisieren:

1. Mindestbestellwert (MOV) wird für alle Produktkategorien in allen Google Shopping Länder erweitert. Bisher wurde der Mindestbestellwert nur für Nahrungsmittel und Getränke festgelegt. Der MOV muss für alle Produkte, die unterhalb dieser Preisschwelle verkauft werden, in den Versandeinstellungen festgelegt werden.

Weitere Informationen darüber, wie dieses Attribut zu behandeln ist, finden Sie hier.

2. Versandattribute wie Preis und Gewicht haben neue Begrenzungen. Wenn Produkte Versandkosten haben und mehr als das neu festgelegte Gewicht wiegen, werden sie nicht vom Google Merchant Center genehmigt.

Google bietet detaillierte Anweisungen, welche die Regeln der Attribute für den Versand und das Versandgewicht einhalten müssen.

Die neuen Versandattribute werden sich von Land zu Land unterscheiden. Schauen Sie also auf dieser Seite nach und überprüfen die Spezifikationen hier.

3. Bearbeitungszeit ist ein neues Attribut, von dem Händler in den USA Gebrauch machen können, um das geschätzte Lieferdatum einer Bestellung anzuzeigen.

Min_handling_time und max_handling_time sind optionale Felder, mit denen Händler genauere Daten an das Google Merchant Center einreichen können.

Um das Beste aus diesem Attribut zu machen, sollten Händler Werktage für das voraussichtliche Lieferdatum verwenden. Wenn Produkte noch am selben Tag versandbereit sind, dann setzen Sie den Wert auf 0.

Weitere Informationen über die neuen Attribute, min_handling_time und max_handling_time, sind hier zu finden.

 

Das sind die drei neuen Updates bei Google Shopping ab dem 26. Juni 2017.

Es ist besonders wichtig, dass bis dahin alle Feeds nach den neuen Anforderungen aktualisiert werden (falls zutreffend). Wenn Händler die aktualisierten Feeds nicht zur Verfügung stellen, werden die Produkte vom GMC abgelehnt und das Geschäft unterbrochen.

 

Data

 

Über DataFeedWatch

DataFeedWatch ist eine Datenfeed Management Software, welche es Händlern erlaubt auf Magento, Shopify, Volusion3Dcart, BigCommerce, WooCommerce, OpenCart und anderen Warenkörben  Produkt-Daten-Feeds für Google und über 1000 weiteren Shopping Kanälen, in 50 Ländern, zu optimieren. DFW-Analytics  zeigt noch dazu den Erfolg jedes individuellen Produkts auf jedem Kanal an, so dass Verkäufer ihren ROI verbessern, indem sie unprofitable Produkte identifizieren und entfernen.

veröffentlicht in: Google Shopping

verfasst von Martin Ender

Country Manager DACH & VP Sales
Find me on:

ähnliche Beiträge

Ab dem 26. Juni 2017 gelten die aktualisierten neuen Feed-Spezifikationen bei Google Shopping. Google hat die Angewohnheit, zu dieser Jahreszeit die ...
Ab dem 26. Juni 2017 gelten die aktualisierten neuen Feed-Spezifikationen bei Google Shopping. Google hat die Angewohnheit, zu dieser Jahreszeit die ...
Ab dem 26. Juni 2017 gelten die aktualisierten neuen Feed-Spezifikationen bei Google Shopping. Google hat die Angewohnheit, zu dieser Jahreszeit die ...
Ab dem 26. Juni 2017 gelten die aktualisierten neuen Feed-Spezifikationen bei Google Shopping. Google hat die Angewohnheit, zu dieser Jahreszeit die ...

Jetzt teilen!

Updates per Mail erhalten