DataFeedWatch Interne Felder: Ihre persönliche Sammlung von Feed-Regeln

Veröffentlicht am 03.03.2018 12:12:04 durch Martin Ender

DataFeedWatch Interne Felder_ Ihre persönliche Sammlung von Feed-Regeln.png

 

DataFeedWatch interne Felder machen es so viel einfacher und effizienter, Ihre Feeds zu optimieren, indem Sie viel Zeit sparen und bessere Mappings auf einen Schlag erstellen.

Interne Felder ermöglichen es Ihnen, nur einen Feed zu erstellen, mit dem alle Kanäle automatisch zugeordnet werden. Dies bedeutet auch, dass eine einzige Regel oder Änderung sofort auf alle Ihre Feeds angewendet wird. Das spart nicht nur immens Zeit: Mit internen Feldern können Sie auch neue Felder hinzufügen, sodass Sie Ihre Kanal-Feeds optimieren können.

Sie können weiterhin Feeds auf die alte Weise zuordnen, aber Ihre neuen internen Felder können mit nur wenigen Klicks automatisch auf Ihre vorhandenen Feeds angewendet werden.

Lassen Sie uns sehen, wie es funktioniert und wie Sie davon profitieren können: 

 

Feedoptimierung gestern und heute

In der Vergangenheit haben DataFeedWatch-Kunden ihre Quellfeeds zum Erstellen von Shopping-Feeds für alle Kanäle verwendet. Jedes Mal, wenn sie einen neuen Einkaufsfeed wollten, mussten sie diesen Feed von Grund auf neu erstellen und optimieren. Es gab keine Alternativen.

Daher musste der Prozess der Anpassung des Produktkatalogs auf andere Kanäle diese Phase jedes Mal durchlaufen. Wir wussten, dass wir etwas tun mussten, um es PPC-Managern einfacher zu machen, mehrere Kanäle in so kurzer Zeit wie möglich zu starten.

Mapping gestern: Sie laden Ihren Quellfeed auf DataFeedWatch hoch und passen ihn an jeden einzelnen Shopping-Kanal an. Das bedeutet, dass Sie Regeln und Optimierungen für jeden Kanal separat erstellen.

Mapping heute: Interne Felder fügen eine neue Ebene zwischen Ihrem Quellfeed und den Feeds für die Einkaufskanäle hinzu. Anstatt Ihre Ausgabe-Feeds direkt von Ihrem Quellen-Feed aus zuzuordnen, ordnen Sie sie aus den internen Feldern zu.

 

Was sind interne Felder? 

Sie können sich interne Felder als eine Art Masterfeed von DataFeedWatch vorstellen oder als private Sammlung von Feed-Regeln. Statt ein Feed für jeden Kanal zu erstellen, erstellen Sie jetzt einen einzigen Feed für alle Kanäle.

Internal Fields GIF1.gif 

Aber halt, führt ein Extra-Schritt nicht eigentlich zu mehr Arbeit für mich statt mir Zeit zu sparen? Nicht in diesem Fall.

Interne Felder zu erstellen geht schnell und folgt dem gleichen Mapping-Prozess wie vorher. Sie können jetzt:

  • eine einzelne Regel erstellen und diese für jeden Kanal nutzen
  • eine einzelne Änderung auf allen Kanälen anwenden
  • neue Kanäle hinzufügen, die bereits ausgezeichnet sind

Zeigen wir das an einem Beispiel: Nehmen wir an, die Eigenschaft Farbe fehlt in Ihrem Quellfeed.

Wenn Sie wissen, dass die Farben in der Beschreibung genannt werden, können Sie eine Regel erstellen, die diesen Wert aus Ihren Beschreibungen herausliest. Eine Regel, die neue Farbwerte basierend auf der Beschreibung erstellt, könnte so aussehen.

description-rule .png

Das Problem ist, dass, wenn Sie dieses Feld auch in Ihren anderen Kanälen haben wollen, müssten Sie es für jeden anderen Kanal erstellen. Wenn Sie diese Regel aber mit internen Feldern erstellen, dann müssen Sie die Farben nur aus den internen Feldern herauslesen. 

Wenn Sie mehr Beispiele für die Anwendung von internen Feldern sehen wollen, haben wir hier eine Liste erstellt: Praktische Beispiele für die Nutzung von internen Feldern.

Das ist cool, aber ich habe bereits alle Mappings erstellt. 

Das ist auch gut, denn dann können Sie weiterhin Ihre alten Mappings nutzen. Wenn Sie das wollen. Schauen wir mal nach, welche Mapping-Optionen Sie heute bei DataFeedWatch haben.

 

Mapping-Optionen in DataFeedWatch

1. Setzen Sie die Zuordnung mit den Eingabefeldern aus Ihrem Quellfeed fort

Sie können Ihren Quellfeed weiterhin für die Zuordnungen verwenden.

Dies kann eine gute Lösung sein, wenn Sie Ihren Feed nicht an mehrere Shopping-Kanäle senden und Ihre Feeds bereits eingerichtet und optimiert haben.

2. Neue Zuordnungen mit internen Feldern

Wenn Sie mit vielen Regeln und Kanälen arbeiten, ist es sinnvoll, dass Sie auf die internen Felder von DataFeedWatch wechseln. Sie erstellen sie einmal und verwenden sie dann für alle Kanalzuordnungen.

3. Verwenden Sie sowohl interne Felder als auch Eingabefelder für das Mapping

Unsere neue Schnittstelle ermöglicht es Ihnen, Kanalzuordnungen sowohl mit Ihren Quellfeldern als auch mit internen Datenfeldern von DataFeedWatch durchzuführen.

Beispielsweise können Sie Ihren Quellfeed für Attribute verwenden, für die keine Optimierung erforderlich ist: ID, GTIN. Die internen Felder können Sie für die Attribute verwenden, die weitere Optimierung benötigen: Titel, Beschreibungen, Versandregeln und andere. 

map-using-internal-fields-source-fields (1).png

4. Interne Felder in bestehenden Zuordnungen verwenden

Wenn alle Kanalzuordnungen bereits fertig sind, können diese in DataFeedWatch interne Felder umgewandelt werden. Der größte Vorteil davon ist, dass Sie bei einer Änderung von Regeln oder Optimierungen es dann nur einmal in den internen Feldern machen müssten und diese dann automatisch auf alle Kanäle angewendet wird.

Anmerkung: Interne Felder sind für Unterkonten NICHT verfügbar, sofern der Kontoinhaber die Einstellungen für jedes Unterkonto nicht aktualisiert hat. 

sub-accounts-internal-fields .png

 

Wie Sie interne Felder erstellen und nutzen?

Wenn Sie mehr über das Erstellen von internen Feldern wollen, sei es von Grund auf oder auf Basis bereits bestehender Regeln, schauen Sie sich das Video unten an oder diesen Artikel in der Hilfe: Wie man interne Felder erstellt und nutzt?

 

Was sind die Vorteile von internen Feldern?

1. Bessere Übersicht der Produktdaten

Sie können Produktfelder in Ihrem Masterfeed an einem Ort definieren und nachverfolgen.

2. Schnelleres Mapping

Wenn Sie ein Feld ändern möchten, z.B. Titel, brauchen Sie es nur einmal in den internen Feldern zu ändern und es wird automatisch auf allen Einkaufskanälen aktualisiert.

3. Schnellere Optimierungen auf der ganzen Linie

Nehmen wir an, Sie verkaufen drei Arten von Bekleidungsprodukten: Kleider, Schuhe und Hemden. Für jedes Bekleidungsprodukt möchten Sie ein anderes Titelformat für alle Einkaufskanäle verwenden. Außerdem benötigen Sie ein allgemeines Titelformat für alle Produkte für einige Kanäle. Sie können diese angereicherten Titel im Abschnitt „interne Felder“ erstellen und sie werden auf allen Kanälen aktualisiert, auf denen Sie sie verwenden.

4. Vermeidung von Fehlern und Fehlanpassungen

Indem Sie alle Aktualisierungen und Optimierungen an einem Ort vornehmen, sind Sie sicher, dass alle Daten in jedem Kanal korrekt sind.

 

Zusammenfassung

Wollen Sie unbegrenzt Shopping-Feeds schnell und leicht erstellen? Wollen Sie Regeln nur einmal erstellen und dann in allen Kanälen mit nur einem Klick nutzen können? Nutzen Sie jetzt die DataFeedWatch internen Felder, um Ihr persönliches „Kompendium der Regeln zur Feedoptimierung“ zu erstellen. 

 

Über DataFeedWatch

DataFeedWatch ist eine Datenfeed Management Software, welche es Händlern erlaubt auf Magento, Shopify, Volusion3Dcart, BigCommerce, WooCommerce, OpenCart und anderen Warenkörben  Produkt-Daten-Feeds für Google und über 1000 weiteren Shopping Kanälen, in 50 Ländern, zu optimieren. DFW-Analytics  zeigt noch dazu den Erfolg jedes individuellen Produkts auf jedem Kanal an, so dass Verkäufer ihren ROI verbessern, indem sie unprofitable Produkte identifizieren und entfernen.

veröffentlicht in: Features & Functionality

verfasst von Martin Ender

ähnliche Beiträge

  DataFeedWatch interne Felder machen es so viel einfacher und effizienter, Ihre Feeds zu optimieren, indem Sie viel Zeit sparen und bessere Mappings ...
  DataFeedWatch interne Felder machen es so viel einfacher und effizienter, Ihre Feeds zu optimieren, indem Sie viel Zeit sparen und bessere Mappings ...

Jetzt teilen!

Updates per Mail erhalten