Wie man effektive Amazon Produktlisten schreibt – Teil Zwei

Veröffentlicht am 06.12.2018 10:05:00 durch Martin Ender

Bildschirmfoto 2018-11-21 um 15.08.25

Wenn Sie Ihre Verkäufe bei Amazon verbessern wollen, sind Sie hier genau richtig. Mit der
Optimierung Ihrer Produktlisten sind Sie auf dem richtigen Weg: Sie erhalten mehr Klicks auf Ihre
Produktseiten und mehr Verkäufe.

Wir haben bereits die drei Elemente besprochen, mit denen Sie eine effektive Amazon

Produktliste schreiben und jetzt schauen wir uns die Amazon Beschreibungen,
Produktspezifizierungen, ASIN Nummern, Amazon Kategorien und das Produktmanagement
genauer an.
Beginnen wir also mit dem zweiten Teil von Wie man effektive Amazon Produktlisten schreibt.


Amazon Beschreibung und Aufzählungen

Mit Aufzählungen und der Beschreibung verkaufen Sie Ihr Produkt. Das erste, was ein Kunde
sieht, ist der Abschnitt „Aufzählungspunkte“. Sie müssen also schnell auf die wichtigsten
Merkmale aufmerksam machen. Solche Listen sind so konzipiert, dass sie schnell und einfach zu
lesen sind, also stellen Sie sicher, dass Ihr Text nicht das Gegenteil davon tut. Verwenden Sie
zum Beispiel keine langen Sätze, Fachjargon oder blumige Sprache und übertreiben Sie es nicht
mit Keywords.

Sie haben fünf Aufzählungen zur Verfügung, für die Amazon Ihnen Empfehlungen gibt, was Sie in
welcher Reihenfolge einschließen sollten. Es ist eine gute Idee, dem zu folgen und dabei auch
Schlagwörter hinzuzufügen.

Amazon veröffentlicht außerdem eine Reihe von Richtlinien, die Sie beachten sollten,
einschließlich der Tatsache, dass Sie keinen Preis oder Werbephrasen wie „Sale“ nennen.
 
Zusätzlich zu den Amazon Empfehlungen gibt es hier einige Tipps zur Optimierung der
Aufzählung:

• Verwenden Sie Schlagwörter, wiederholen Sie die im Titel verwendeten und führen Sie
neue ein.
• Schreiben Sie prägnant und trennen Sie verschiedene Punkte in einer Zeile mit einem
Semikolon. Dies wird Ihnen helfen, mehr aufzuführen.
• Stellen Sie sicher, dass alle fünf Aufzählungszeichen auf einen Blick gelesen werden
können.
• Um Ihr Produktangebot von anderen Produkten abzuheben, sollten Sie über Vorteile
schreiben, anstatt nur Funktionen aufzulisten.


Um den letzten Punkt zu demonstrieren, sehen Sie sich die Aufzählungspunkte in der Mixer-
Produktliste an, die oben als Beispiel verwendet wurde: 
 
optimize-effective-amazon-product-listings
 
Statt Merkmale aufzuzählen (zum Beispiel „6-Liter Schüssel“) konzentriert sich die Beschreibung
auf die Vorteile: „Extra tiefe 6-Liter Schüssel mit konturiertem Design für die einfache Zugabe von
Zutaten“


Was ist mit Produktbeschreibungen? Im Gegensatz zu Google müssen Produktbeschreibungen
auf Amazon nicht einzigartig sein. Dies bedeutet, dass Sie alle oder Teile Ihrer Beschreibungen
mehrfach verwenden können. Es gibt einige wichtige Elemente, die Sie immer anführen sollten:


• Die Beschreibung sollte das Produkt vollständig beschreiben und die Vorteile des
Besitzes des Produkts für den Benutzer hervorheben
• Sie sollte Schlagwörter enthalten
• Sie sollte leicht zu lesen sein
• Korrekte Rechtschreibung und Grammatik sind unerlässlich
• Verwenden Sie HTML-Formatierung


Zum letzten Punkt: HTML-Formatierung wird Ihr Produkt hervorheben, während Ihr Eintrag leicht
zu lesen bleibt.


Im folgenden Beispiel wird HTML-Formatierung verwendet:

optimize-amazon-product-listing-description
Der Text oben ist deutlich leichter zu lesen als die Auflistung unten, bei der keine HTML-
Formatierung genutzt wurde:
 
amazon-product-listings-description-optimization-1 


Produktspezifizierungen

Das ist ein Bereich, den viele Verkäufer übersehen oder dem sie zu wenig Aufmerksamkeit
widmen. Das sind die Gründe, warum Sie das nicht tun sollten:


• Produktspezifizierungen unterscheidet Ihre Beschreibung von anderen
• Hier können wichtige Merkmale genannt werden, die dem Käufer bei der
Kaufentscheidung helfen
• Sie erhöhen die Sichtbarkeit bei Amazon, insbesondere, wenn Ihre Produktspezifizierungen detaillierter und hilfreicher sind als die Ihrer Konkurrenten

amazon-product-listing-specification
 
Der letzte Punkt ist hierbei entscheidend bei Produktspezifizierungen – machen Sie diese so
detailliert wie möglich.
 


Amazon Produktkategorien und ASIN Nummern

Amazon nutzt Produktkategorien und Produkt-IDs, um seine enorme Produktdatenbank zu
verwalten und um die relevantesten Ergebnisse zu präsentieren, wenn Kunden eine Suche
durchführen. Es ist wichtig, dass Sie beide Punkte für die Produkte, die Sie verkaufen,
ansprechen.


Bei den Produktkategorien von Amazon sind zwei wichtige Dinge zu beachten:


1. Sie sind nicht dasselbe wie Google Shopping-Kategorien
2. Einige Kategorien sind offen, aber für andere müssen Sie eine Genehmigung beantragen,
bevor Sie mit dem Verkauf beginnen können


ASIN bedeutet Amazon Standard Identifizierungsnummer, das ist also die Amazon-spezifische
Produkt-ID für alle Produktlisten. Man sieht sie in der Adressleiste:
 
optimize-effective-amazon-product-listings-specification
 
Wenn Sie ein neues Produkt bei Amazon hinzufügen, sollten Sie jedoch die Global Trade Item
Nummer (GTIN) des Produkts nutzen. Dazu gehören ISBN, UPC, EAN, JAN und GTIN-14.
 


Amazon Inventar

Amazon mag es nicht, wenn Produkte von Anbietern verkauft werden, die nicht über das Lager
verfügen, um die Kundenwünsche zu erfüllen. Es ist daher äußerst wichtig, das Inventar Ihrer
Produktliste aktuell zu halten. Sie haben dafür eine Reihe von Optionen:

• Auf Lager
• X Artikel übrig
• Nicht auf Lager mit einem Datum, an dem Bestellungen ausgeführt werden können

Bestellsoftwares können hier weiterhelfen, z.B. die, die wir anbieten: Amazon Bestellmanagement. Damit halten Sie Ihr Amazon Inventar automatisch auf den aktuellsten Stand.
 


Verwalten und listen Sie Ihre Produkte bei Amazon mit einem PIM

PIM steht für Produkt Informations-Management. Das sind Anwendungen, die Ihnen helfen, die
Daten Ihrer Produkteinträge in Amazon zu verwalten. Es sind wichtige Werkzeuge, da die
manuelle Verwaltung dieser Informationen (z.B. die Verwendung von Excel-Tabellen) schnell
unübersichtlich wird.


Mit einem PIM werden Ihre Produkteinträge genauer und Sie sparen Zeit. Ein Beispiel für ein
zuverlässiges PIM ist InRiver, das Sie in Kooperation mit DataFeedWatch verwenden können.


Jedes Merkmal in einem Amazon-Eintrag ist aus einem bestimmten Grund da und ist das
Ergebnis umfangreicher Amazon-Forschungen. Der beste Rat ist, alles zu benutzen, was Ihre
Listen hervorhebt.

New Call-to-action

 

Über DataFeedWatch

DataFeedWatch ist eine Datenfeed Management Software, welche es Händlern erlaubt auf Magento, Shopify, Volusion3Dcart, BigCommerce, WooCommerce, OpenCart und anderen Warenkörben  Produkt-Daten-Feeds für Google und über 1000 weiteren Shopping Kanälen, in 50 Ländern, zu optimieren. DFW-Analytics  zeigt noch dazu den Erfolg jedes individuellen Produkts auf jedem Kanal an, so dass Verkäufer ihren ROI verbessern, indem sie unprofitable Produkte identifizieren und entfernen.

veröffentlicht in: Amazon

verfasst von Martin Ender

Country Manager DACH & VP Sales
Find me on:

ähnliche Beiträge

Wenn Sie Ihre Verkäufe bei Amazon verbessern wollen, sind Sie hier genau richtig. Mit der Optimierung Ihrer Produktlisten sind Sie auf dem richtigen ...
Wenn Sie Ihre Verkäufe bei Amazon verbessern wollen, sind Sie hier genau richtig. Mit der Optimierung Ihrer Produktlisten sind Sie auf dem richtigen ...
Wenn Sie Ihre Verkäufe bei Amazon verbessern wollen, sind Sie hier genau richtig. Mit der Optimierung Ihrer Produktlisten sind Sie auf dem richtigen ...
Wenn Sie Ihre Verkäufe bei Amazon verbessern wollen, sind Sie hier genau richtig. Mit der Optimierung Ihrer Produktlisten sind Sie auf dem richtigen ...

Jetzt teilen!

Updates per Mail erhalten